Aromatologie

Ätherische Öle

 

Ich habe die letzten Jahre mehrere Ausbildungen zu verschiedenen Themen gemacht, darunter auch die Ausbildung zur

Tier-Aromatologin. Da ich Öle von verschiedenen Firmen ausprobierte, habe ich mich schließlich für die Öle der Firma Young Living entschieden.  Diese Öle duften nicht nur wunderbar, sondern sind nach höchstem therapeutischen Standard hergestellt und haben auch eine wunderbare Energie. Sie unterstützen Menschen und Tiere auf körperlicher und geistiger Ebene.

Selbst Tierheime und auch Tierarztpraxen arbeiten inzwischen mit den ätherischen Ölen, denn gerade bei Ängsten und Aufregungen gibt es mit den Ölen große Erfolge.
Ich zeige Dir gerne mehrere Möglichkeiten auf, wie die Öle am besten zur Entfaltung kommen und verhelfe Dir somit zur Selbsthilfe bei Dir selbst und auch bei Deinen Tieren.

Die einfachste und meist benutzte Methode ist der Kaltdiffuser. Dieser ist äußerst wertvoll in den eigenen Räumen und die einfachste Methode, den leichten Duft im ganzen Raum zu verteilen und für ein Wohlgefühl zu sorgen. Gerade bei ängstlichen Tieren ist es wichtig, das passende Öl in den Diffuser zu geben.

Eine weitere Methode ist das riechen lassen an der Flasche, da die Duftstoffe sofort zum Tier oder Mensch vordringen und dort ihre Wirkung entfalten können. Wichtig ist hierbei, therapeutische Öle zu verwenden, da mit Chemie versetzte Öle für Tiere unverträglich sind. Young Living hat dafür eine reine Tierserie entwickelt.  

Bei Hunden können die Öle auf die Hinterpfoten aufgetragen werden, an denen die Meridiane wie beim Menschen verlaufen. Dies ist wie eine Fußmassage mit ätherischen Ölen bei Menschen. Für Katzen gibt es die "Litterroma-Methode", um etwas zu bewirken.

Ätherische Öle helfen und unterstützen in sehr vielen Situationen, sind einfach anzuwenden und sowohl der Mensch als auch das Tier können davon profitieren.

Möchtest Du mehr über die Öle wissen, dann kontaktiere mich einfach. Ich freue mich, wenn ich Dir helfen kann.

Wenn Du Öle ohne jegliche Verpflichtung mit 24% Sofort-Rabatt bestellen möchtest, dann registriere Dich über die nachstehende Young Living Seite und profitiere sofort von ermäßigten Preisen.  

 

https://www.myyl.com/licht-und-seelengespraeche

 


DocVita - Nahrungsergänzungsmittel

für Mensch & Tier 

 

Gerade in der heutigen Zeit, in der unsere Körper oftmals schon über die Luft und auch dem Leitungswasser diverse Giftstoffe aufnehmen, ist es wichtig, unser Immunsystem so gut wie möglich zu unterstützen. Am einfachsten geht dies mit gesunder Ernährung, Nahrungsergänzungsmitteln und Vitalpilzen. 

 

Auch die Tiere können damit unterstützt werden. Antibiotika und chemische Wurmkuren belasten unter anderem den Darm der Tiere. Ältere Tiere leiden oftmals auch noch zusätzlich unter Arthrose. Mit Vitalpilzen kann man auch hier gut unterstützen.

Für Nahrungsergänzungsmittel, Naturkosmetik und Vitalpilze empfehle ich gerne die Firma DocVita. Alle Produkte sind in  hochwertiger, zertifizierter Bio-Qualität.

 

https://docvita.shop/?docvita=licht-und-seelengespraeche

 

Bei Interesse und/oder Bedarf bitte gerne vorher kontaktieren.

 

 

Bach-Blüten

 

Seit Tausenden von Jahren und in vielen Teilen der Erde werden Blütenessenzen zur Unterstützung von Körper, Geist und Seele genutzt. Blütenessenzen sind Träger subtiler pflanzlicher Stoffe. Das System der 38 Blüten bezieht nur wild wachsende Bäume, Sträucher und Blumen ein. Die sehr feinstoffliche Energie der Blüten dringen ganz sanft und subtil ins menschliche oder tierische Bewusstsein ein und lösen dort vorhandene gefühlsmäßige Blockaden auf, denn jede dieser einzigartigen Essenzen hat eine eigene, einmalige Energie, die die Selbstheilungskräfte stärkt und das seelische Gleichgewicht wiederherstellt.

Insbesondere bei Angstzuständen, Erschöpfung, Burn-out und Migräne, aber auch bei Depressionen haben sich die Essenzen bewährt, weil sie uns erlauben, die Ursachen von Krankheiten zu erkennen und Impulse zu tiefgreifender Selbstheilung setzen können. 

 

Wie wirken Bachblüten?

Bachblüten haben ihren Namen von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach, der im letzten Jahrhundert die bis heute bekannten 38 Bachblüten-Essenzen populär gemacht hat. Die 38 Blütenessenzen werden jeweils bestimmten Gemütszuständen zugeordnet, beispielsweise Niedergeschlagenheit, Angst, Überempfindlichkeit oder Unsicherheit.  Das Ziel ist mehr Ausgeglichenheit und Harmonie. Viele Menschen schwören auf die Wirkung von Bachblüten – und zwar nicht nur bei sich selbst, sondern auch bei Tieren. Vor allem bei Hunden und Katzen hat sich die Anwendung von Bachblüten bewährt, um extremes Verhalten und Unausgeglichenheit zu harmonisieren. 

 

Weitere Möglichkeiten zur Beruhigung

Eine Bachblütentherapie kann Tieren bei zahlreichen Problemen und in vielen stressigen Situationen helfen. Wichtig ist zudem, dass Du Dein Tier mental und praktisch unterstützt. Bleibe möglichst immer ruhig und entspannt, denn Deine Anspannung überträgt sich ansonsten auch auf Dein Tier. Da sich Dein Tier an Dir orientiert, sind klare Anweisungen und Signale wichtig. So vermeidest Du Verwirrungen und vermittelst Deinem Tier ein Gefühl der Sicherheit. 

Solltest Du an einer Behandlung mit Bachblüten interessiert sein, kontaktiere mich einfach. Gerne suche ich mit Dir gemeinsam eine geeignete Mischung für Dich selbst oder Dein Tier aus.